Daytrading mit Forex CFD

Daytrading mit Forex CFD

Daytrading mit Forex CFD

Hi, ich bin Rocky und diese Webseite dreht sich um Daytrading mit Forex CFD. Wenn du dich dafür interessierst, wie ein Trading-Ansatz mit Supply-/Demand-Zonen, horizontalen Widerständen, Trendfolge und Price Action auf Tages- oder Vierstunden-Zeitebene (nebenberuflich) funktionieren kann, dann findest du hier weitere Informationen dazu.

Risiken systematisch verringern

Mit CFD-Handel und den damit einhergehenden Hebeln kannst du in sehr kurzer Zeit sehr viel Geld verlieren. Auf der anderen Seite besteht die Möglichkeit, mit einem besonnenen und abwartenden Herangehen dein Konto Schritt-für-Schritt größer zu traden.

Ich persönlich habe mich durch meine langjährige Erfahrung mit Aktien, Fonds, ETFs, Cryptowährungen, dann CFDs auf dem DE30- und US30-Index und am Ende nun CFD Forex davon verabschiedet, innerhalb von kurzer Zeit eine Menge Geld zu machen – und dieses langfristig auch behalten zu können. Klar, es ist relativ einfach, gerade mit CFDs z.B. auf dem US30-Index innerhalb von 15 Minuten einige hundert Euros zu gewinnen – allerdings waren diese zumindest bei mir auch genau so schnell wieder weg.

Trading für Weltreise

Deshalb glaube ich heute eher an ein “Trading für Taschengeld” statt “Trading für Living”. Obwohl es natürlich nur eine Frage der Kontogröße ist, wie viel absoluter Profit am Ende des Monats auf dem Tradingkonto liegt. Für mich ist es eine persönliche Herausforderung in meinem Leben, eine Trading-Strategie zu finden, welche konstant positive Ergebnisse bringt. Ich beschäftige mich heute mit Trading, um im Alter ein “Trading für Weltreise” zu beherrschen. Und ich möchte heute meine Strategie an dich weitergeben, um dabei zu lernen und anderen Menschen Zugang zu dieser faszinierenden Beschäftigung zu geben.

Persönlichkeitsentwicklung

Trading hat viel mit Timing, Risikomanagement und Gelassenheit zu tun. Timing, wenn es um Zeiteinheiten und Einstiegszeitpunkte geht. Risikomanagement, weil es essentiell ist, zu wissen, wie viel kann rum kommen kann, wenn ein gewisses Risiko eingegangen wird, lohnt sich das Risiko im Verhältnis zum möglichen Gewinn. Gelassenheit, weil Rein- und Rausspringen der schnellste Weg ist das Konto zu crashen und ein Trader lernen muss, auf Gelegenheiten zu warten. Ich persönlich habe mich in diesen drei Bereichen weiter entwickelt und kann diese Fähigkeit auch gewinnbringend in meinem Beruf einsetzen.

Langfristig positive Ergebnisse

In diesem Blog hier geht es mir darum, interessierten Lesern zu vermitteln, wie sie positive Punkte am Forex-Markt erreichen können. Am Anfang geht es nur um Punkte, nicht um Geld. Und deshalb eines ganz klar und deutlich vorab: all das, was du hier lernst, sollst du NUR auf einem Demo-Konto umsetzen. Ein Jahr lang oder länger, bis du konstant Monat für Monat einen positiven Punktesaldo auf deinem Konto hast.

Abgrenzung zu anderen Strategien

Ich will nicht behaupten, dass meine Strategie hier die einzig wahre und richtige ist und auch für dich funktioniert. Für mich funktioniert sie, keine Frage – sonst würde ich hier nicht darüber schreiben. Wahrscheinlich funktioniert sie für mich durch meine Erfahrungen, meine Persönlichkeit, durch das Wissen, was ich mir angeeignet (oder weggelassen) habe. Und es gibt mit Gewissheit dutzende weitere Strategien, die perfekt profitabel sind und mit denen Menschen und Institutionen viel Geld verdienen und die Risiken klein halten können.

Aber für mich hat die Suche im Wust der Millionen von Möglichkeiten nach einer privat einsetzbaren Strategie mit den Ansätzen, die ich hier erkläre, ein Ende gefunden. Es erfüllt mich mit Genugtuung, dass ich den Weg bis hierhin gegangen bin und erfüllt mich mit Stolz, dass ich eine der wohl kompliziertesten Disziplinen (im Ansatz) gemeistert habe.

Was du hier nicht findest

Wenn du nicht in der Lage bist, dich dahingehend zu disziplinieren, die Finger am Körper zu halten und nicht zu traden; wenn du meinst, Trading auf dem 5- oder 15-Minuten-Chart bringt mehr Geld weil du mehr Trades eingehen kannst; wenn du nicht einfach nur gucken und laufen lassen kannst ohne Trades zu beenden; wenn du Schweißausbrüche bei jedem Trade bekommst und diesen Schweiß nicht loswerden willst – dann bist du hier nicht richtig und solltest dir Webseiten und Foren über Scalping und Intraday-Trading suchen (was ich übrigens auch gemacht habe und durchaus lehrreich, profitabel, spaßig und unterhaltsam war).

Motivation und Ausblick

Was ich bis heute nicht verstehe: wieso wurde mir das Wissen rund um die Börse und passende Strategien nicht in der Schule oder im Studium beigebracht? Wieso scheint dies ein so großes und gut gehütetes Geheimnis zu sein? Gut, ich habe schon einige Ideen, wie ich diese Fragen beantworten könnte…

Ich will meine Energie darauf ausrichten, auch gerade jungen Menschen Informationen an die Hand zu geben, wie sie mit kleinem Geld erste Erfahrungen im “Trading für Taschengeld” sammeln und dies zu einer Einkommensquelle für ihr Leben entwickeln können.

Möge der Trend, die Volatilität und die Ruhe mit uns sein!